2016 – Allgemein – Michael Schickhofer


Packen wir’s an

Die Zukunft Österreichs und der Menschen, die hier leben, ob nun für das Jahr 2022 oder für das 22. Jahr­­hun­dert betrachtet, möchte ich mit folgenden Stich­­worten skizzieren:

Modern & unbürokratisch: Wir halten einen inter­nationalen Top-Standard bei Forschung und Entwicklung und bieten den Österreicherinnen und Österreichern ein Highs­peed-Internet bis in den „letzten Winkel“. Auf behörd­licher Seite verfügen wir über schnellst­mögliche und einfachste Ver­fahren im Sinne wirtschaftlichen und effizienten Arbeitens.

Sozial & weltoffen: Jedes Kind findet bei uns die gleichen – und zwar die bestmöglichen – Zukunftschancen vor. Angefangen bei Kinderkrippe und Kindergarten, über Bildung und Lehre bis hin zum breit gefächerten Job-Angebot. Kein Mensch wird an den gesellschaftlichen Rand gedrängt. Interessierte Menschen leben in einer friedlichen, solidarischen und toleranten Gesellschaft.

Stark & regional: Wir verfügen über einen erst­klassigen Wirtschaftsstandort mit aktiven Regionen. Vor dem Hinter­grund der regionalen Vielfalt haben sich Stärke­felder ge­sam­melt, die letztlich den Erfolg Österreichs aus­machen.

Meine kurz gehaltene Skizze für die Zukunft unseres Landes ist zugleich auch Richtschnur für mein Denken und Handeln und ich werde meine ganze Kraft dafür ver­wenden, diese Vorstellungen Wirklichkeit werden zu lassen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Symposium „Österreich 22“ wünsche ich eine Vielzahl an Ideen und lebhafte Diskussionen, die letztlich münden in einem herzhaften „Packen wir’s an!“.


Michael Schickhofer

Über Michael Schickhofer

Studium der Betriebswirtschaftslehre in Graz sowie seit 1999 der Rechtswissenschaften. Ehem. Referent im Büro von Landeshauptmann Franz Voves, Nationalratsabgeordneter und seit 2013 steirischer Landesrat für Bildung, Jugend und Familie. Seit 2015 Landeshauptmann-Stellvertreter der Steiermark (Beteiligungen, Gemeinden, Regionen, Sicherheit), seit 2016 auch Landesparteivorsitzender der SPÖ. [Foto: © KarinBergmann.at]