2018 – Markus Mair


Was unsere Gesellschaft prägt
Wenn wir heute auf unsere Gesellschaft, auf ihre Herausforderungen, ihre Vielfalt, ihre Ausformungen und Strömungen blicken, so sind wir versucht, diese Aspekte in unser sogenanntes Medienzeitalter einzuordnen. Und ja, wir befinden uns heute wohl mehr denn je in einer Zeit, in einer Generation, die gerade in dieser Hinsicht höchste Verantwortung zu tragen hat: Medien sind – nicht nur in Zeiten von Fake News, bewusster Einflussnahme und Social Media – zu einem zentralen, gesellschaftsbildenden, ja politischen Element geworden. Sei es das bewährte, seit Generationen geschätzte Printprodukt, das alltäglich die Meinung des Einzelnen und damit die Trends in unserer Gesellschaft, in unserem gemeinsamen, öffentlichen Leben prägt. Oder das innovative Online-Angebot, das die neue Generation dort abholt, wo sie steht und sie weiterführt hin zu einem Überblick durch die Wirren der Informationsflut, der wir heute – ob wir wollen oder nicht – ausgesetzt sind.
Wenn Medien also diese hohe Verantwortung für das, was sie veröffentlichen und für jene, die sie konsumieren, übernehmen, so gilt es umso mehr, auf Qualität, auf Richtigkeit, auf Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit zu setzen und diese Werte mit Wahrhaftigkeit zu leben und zu verteidigen. Dieser Rolle und der damit verbundenen Chancen und Gefahren müssen sich Medienmacher, aber auch -konsumenten bewusst sein. Nur so können wir auch in Zukunft als Gesellschaft in der Steiermark, in Österreich, in Europa und darüber hinaus funktionieren und uns selbst gemeinsam weiterentwickeln.


Markus Mair

Über Markus Mair

Studium der Rechtswissenschaften in Graz. Parlamentarischer Mit­ar­beiter, anschl. umfassende Bankausbildung bei der Raiffeisen-Landes­bank AG, wo er in den folgenden Jahren unterschiedlichste leitende Funktionen bekleidete, bis hin zum Generaldirektor von 2006 bis 2013. Seit 2009 ist er Aufsichtsratsmitglied der Styria Media Group AG und seit 2013 Vorstandsvorsitzender des länder- und medien­über­greifenden Konzerns. Seit 2018 ist er Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen. [Foto: © Styria – Christian Jungwirth]