2018 – Elisabeth Freismuth


Raum für Kunst und Kultur
Identität stiften, Traditionen fortführen, aber auch brechen, all das macht Kultur möglich! Kultur ist aber nicht nur dieses abstrakte, gesellschaftliche Element, es ist auch etwas Persönliches. Denn Kultur macht auch etwas mit uns als Individuen: Sie weckt Emotionen, sie lässt uns aufhorchen, sie irritiert uns. Und das ist gut so! Denn Irritationen sind Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Es ist also wichtig, Kunst und Kultur Raum zu geben – quasi als „open space“, absichtsfrei, ohne das Ergebnis vorweg zu definieren, zu erahnen oder gar bereits zu kennen: zur Reflexion, für Begegnungen, für Emotionen, für den Intellekt und für die Seele – für uns als Individuum, aber auch für uns als Teil eines Kollektivs, als Teil einer Kultur.
Kultur bewegt und betrifft uns also persönlich, sie kann sogar Heimat stiften. Denn, wie die Heimat ist auch die Kultur „ein Lebensraum, in dem Bedürfnisse nach Identität, Sicherheit, Aktivität und Stimulation erfüllt werden“ (Wolfgang Langenbucher).
Kultur ist also viel mehr, als wir auf den ersten Blick erahnen. Sie ist das, was uns ausmacht, das, woran wir uns orientieren können, das, was uns Werte vermittelt und unsere Bedürfnisse zu stillen vermag! Vom menschlichen Grundbedürfnis der Sicherheit bis hin zu jenem der eigenen Entfaltung und Orientierung. Kultur bedeutet Möglichkeit!
„Wir brauchen einen neuen Mut“, sagt uns Stefan Zweig.
„Empört euch!“ ruft uns Stéphane Hessel zu.
… und wir, was tun wir?


Elisabeth Freismuth

Über Elisabeth Freismuth

Studien Jus, Geschichte und Kunstgeschichte. Direktorin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Sektionsleiterin im Wissenschaftsministerium, lehrte u.a. am Max-Reinhardt-Seminar. Von 2014 bis 2018 Rektorin der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, außerdem Präsidentin der „Freunde der Filmakademie Wien“, Vorsitzende des Forum Internationales der Österreichischen Universitätenkonferenz und seit 2018 Aufsichtsratsvorsitzende der Theater Holding Graz/Steiermark GmbH. [Foto: © bigshot.at / Christian Jungwirth]