2020 – Horst Bischof


// Plädoyer für die Grundlagenforschung //

Grundlagenforschung ist ein Garant für die Bewältigung von Krisen, die wir heute noch nicht einmal kennen. Dies wurde uns in den letzten Monaten in einem globalen Szenario sehr nachhaltig vor Augen geführt. Stellen Sie sich die Covid-19-Pandemie ohne entsprechende Tests vor – Tests, die auf PCR basieren, einem Verfahren, das bereits 1983 entwickelt wurde (und damals war der Fokus sicher nicht auf Virentests). Eine fundierte Grundlagenforschung ist notwendig, um im Falle des Falles die entsprechenden Methoden und Werkzeuge für die rasche Entwicklung von neuen Anwendungen zur Verfügung zu haben. Die Steiermark zeigt jeden Tag sehr eindrucksvoll, wie durch Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft neue innovative Produkte entstehen. Die Steiermark hat hier eine herausragende Stellung in Europa. Aber bei all diesen Erfolgen dürfen wir nie vergessen, dass der Motor für diese eindrucksvollen Erfolge in der Grundlagenforschung zu finden ist. Daher mein Plädoyer, dass gerade in Zeiten der Krise auf eine bottom-up, rein kuriositäts-getriebene Grundlagenforschung auf keinen Fall vergessen werden darf.


Horst Bischof

Über Horst Bischof

Universitätsprofessor für Computer Vision am Institut für maschinelles Sehen und Darstellen sowie derzeit auch Vizerektor für Forschung an der TU Graz. Zuvor Assistent und ao. Universitätsprofessor an der Abteilung für Mustererkennung und Bildverarbeitung der TU Wien. Mehr als 720 peer reviewed Arbeiten, vielfach ausgezeichnet.