2020 – Gerald Murauer


// An Donau, Mur & Co. forscht es sich gut – Plädoyer für den Spitzenforschungs-Standort Österreich //

In welcher Verfassung ist Österreich? Die Frage und mögliche Antworten sind vielschichtig. Nach über 20 Jahren Erfahrung in High-Tech & Spitzenforschung fokussiere ich mich auf dieses Thema.
Land der Berge, Land am Strome – Österreich punktet nicht nur mit seiner schönen Landschaft, hoher Sicherheit und einer Top-Lebensqualität, sondern auch mit einem guten Hochschulangebot, einer dynamischen mittelständischen Wirtschaft und Industrieplayern, die neue Produkte und Technologien entwickeln und somit Arbeitsplätze schaffen.
Mit Forschungsausgaben von 3,18 Prozent des BIP liegt Österreich im europäischen Spitzenfeld – diese Quote hat sich in den letzten 30 Jahren mehr als verdoppelt. Aus den entstehenden Produkten und Technologien haben Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit gesteigert, abzulesen an den steigenden Exportquoten trotz stärker werdender Konkurrenz.
Spitzenforschung und High-Tech sind auch abseits von Wirtschaft und Wohlstand wichtig. Bessere Gesundheitsversorgung und umweltfreundlichere Lösungen sind nur zwei Beispiele, wo konkreter Nutzen im Leben der Menschen gestiftet wird. Und: Exzellente Forschungszentren ziehen exzellente Forscherinnen und Forscher an. Durch diesen „Brain Gain“ gibt es auch einen Turbo für Internationalität und Weltoffenheit.
Der weitere Ausbau der Spitzenforschung in Österreich ist alternativlos, um optimistisch in eine weiterhin gute Zukunft blicken zu können.