2020 – Georg Krasser


// Eigenkapitalmarkt stärken – gesellschaftlichen Wohlstand ausbauen //

Unternehmerischer Erfolg ist vor allem auf Innovationsfähigkeit, Flexibilität, Leistungsbereitschaft und gut ausgebildete Fachkräfte zurückzuführen. Ein weiterer – nicht zu unterschätzender Erfolgsfaktor – ist eine solide Unternehmensfinanzierung. Eigenkapital spielt in diesem Zusammenhang eine bedeutende Rolle und stellt die Grundlage für unternehmerische Aktivität dar. Durch Eigenkapital wird die Liquidität erhöht, weil keine Zins- und Tilgungszahlungen anfallen. Zudem ermöglicht Eigenkapital weitere Kreditlinien für neue Investitionen und zur Finanzierung organischen sowie anorganischen Wachstums. In Krisenzeiten zeigt sich, dass Unternehmen mit höheren Eigenkapitalquoten resilienter positioniert sind im Gegensatz zu Unternehmen, deren Finanzierung primär durch Fremdkapital erfolgt. Dadurch gehen Unternehmen mit hohen Eigenkapitalquoten oftmals gestärkt aus der Krise hervor.
Österreich ist traditionell ein Fremdkapitalland. Im Interesse einer erfolgreichen Standortentwicklung besteht ein dringender Aufholbedarf: Die Stärkung der Eigenkapitalkultur in Österreich. Unternehmen hätten die Möglichkeit, neue Kapitalquellen zu erschließen, um Wachstum zu finanzieren, während die Bevölkerung über verschiedene direkte oder indirekte Beteiligungen am unternehmerischen Erfolg partizipieren könnte. In Zeiten der extremen Geldpolitik ein notwendiger Weg, um unseren Wohlstand zu halten. Auch jüngere Generationen würden dadurch die Möglichkeit erhalten, Wohlstand auf- und auszubauen. Wie kann das gelingen?
– Umbau des Pensionssystems durch die Stärkung der zweiten (Betriebspensionen) und dritten (private Vorsorge) Säule der Altersvorsorge.
– Ausbau des vorbörslichen Kapitalmarkts durch eine Anpassung der Veranlagungsrichtlinien für institutionelle Investoren, um Investments in Private Equity und Venture Capital Fonds zu begünstigen. Dies bedeutet im Umkehrschluss eine höhere Rendite für Kundinnen und Kunden von Versicherungen, Pensions- und Vorsorgekassen.
– Stärkung des Kapitalmarkts (Börse) durch steuerliche Anreize.
– Eine Akzeptanz der Unternehmer für Teilhaber/Mitgesellschafter ist wesentlich sowie der Ausbau einer Finanzbildung („Financial Literacy“) für Bürgerinnen und Bürger.