2020 – Andrea Steiner


// Klimaschutz vorantreiben — unwiederbringliche Chance für Österreich //

Unsere Welt befindet sich im Wandel – das hat uns das Jahr 2020 drastisch vor Augen geführt. Es ist aber nicht nur eine globale Pandemie, die unsere Gesellschaft auf die Probe stellt und das Zusammenleben, wie wir es bislang kannten, bedroht. Der Klimawandel läuft Gefahr, sich zu einer Klimakatastrophe auszuweiten. Die wissenschaftlichen Fakten sind klar. Abwarten ist keine Option. Denn anders als bei Covid-19 wird es gegen die Erderwärmung keine Impfung geben, mit der sich das Problem rasch beseitigen lässt.
Für Österreich bedeutet es, die im aktuellen Regierungsprogramm verankerte Klimaneutralität bis 2040 konsequent und kontinuierlich voranzutreiben – und die Entschlossenheit zur Bewältigung der Coronakrise auf den Klimaschutz zu übertragen. Die nächsten Jahre bis 2025 werden dabei entscheidend sein. Dieses Zeitfenster ist kritisch, um große und irreversible Veränderungen und deren Konsequenzen zu vermeiden. Insofern bietet die derzeitige Wirtschaftskrise bei allen ihren Verwerfungen sogar eine einzigartige Chance: Wird das notwendige wirtschaftliche Gesundungsprogramm in Symbiose mit tiefgreifender Innovation und Klimaschutzmaßnahmen realisiert, lassen sich zwei Herausforderungen auf einmal anpacken.
Eines ist klar: 2020 wird als Zäsur in die Geschichtsbücher eingehen. Es wäre für uns alle aber wünschenswert, wenn sich zukünftige Generationen nicht nur an eine globale Pandemie erinnern würden – sondern vielmehr an den Mut von EntscheidungsträgerInnen in Österreich und auf der ganzen Welt, endgültig den Ausstieg aus dem fossilen Zeitalter eingeleitet zu haben.